Info
LILL + SPARLA

Sanierung der Stephanuskirche und Neubau eines Gemeindezentrums

Die beeindruckende Stephanuskirche und das neue Gemeindezentrum liegt nicht mehr wie früher versteckt zwischen Grünflächen sondern öffnet sich als Ensemble jetzt nach der Umgestaltung über einen hellen gepflasterten Kirchhof ins Quartier.
Stellplätze und Teile der befestigten sind wasserdurchlässig gestaltet, um die Lebensbedingungen der großen Blut-Buche zu verbessern und das Regenwasser vor Ort zu versickern.

Im Gegensatz zu den schlichten gradlinigen Pflasterflächen stellen eine abwechslungsreiche Blütensträucher-, Hecken- und Staudenpflanzung, Obstgehölze und Rasenflächen die begrünten Flächen dar. Bei der Auswahl wurde auf bienen- und insektenfreundliche und klimaangepasste Pflanzen besonderen Wert gelegt.

Im Kirchhof stehen 3 schirmförmige Seidenbäume (Albizia julibrissin) als Solitäre entlang eine Bankelementes, welches sich aus dem Sichtbetonsockel der Baukörper entwickelt.
Mit ihren feingefiedertem Laub und ihren prächtigen violett-weiß-blauen Blüten stehen sie im Kontrast zu dem schlichten grauen Platz und spenden künftig lichten Schatten.

Die Architekturplanung und die vorderen Leistungsphasen der Landschaftsarchitektur erfolgte durch das Büro Zeller Kölmel Architekten, Köln.

  • Typ: Objektplanung Freianlagen
  • Zeitraum: 2020-2021 (LP5-8, Teilbereiche 4)
  • Bauherr: Ev. Kirche Köln-Riehl
  • Ort: Köln-Riehl, Brehmstr. 4 – 6
  • /